Audio Pro Heilbronn Logo

Soundcraft Vi6

Logo Soundcraft
Soundcraft Vi6

Digitales Mischpult

Kompakte Bedienoberflächen mit Vistonics II Bedienkonzept.

Fader Glow, User Layer und Master Screen Touch-Navigation.

max. 192 I/O Kreuzschiene mit 96 Kanälen, 35 Bussen, 24 Tie-Lines.

Lexicon & BSS Prozessoren.

Vistonics II, Fader Glow, 40 Bit Floating Point Prozessing, Lexicon, BSS - Merkmale, die Sie nur bei Soundcraft/STUDER Mischpulten finden.

Das von den Studer Vista Konsolen abgeleitete Vistonics II Bedienkonzept heißt: Direkter Zugriff auf alle Funktionen und gleichzeitig alle 96 Eingangs- und 35 Ausgangspegel im Überblick. Die einzigartige Integration von Reglern und Schaltern in die fünf Touch Screen Displays (Vi6) ist laut Production Partner "Ein echter Knaller!".

Fader Glow ist ein weiteres Patent der Studer/Soundcraft Group. Eine durchgehende farbliche Kodierung der verschiedenen Ausgangsbusse (Aux Sends = orange, Gruppen = grün...) sorgt für komfortable Übersicht - egal ob Monitor- oder FOH Anwendung.

Soundcrafts Ultra-Low-Noise Vorverstärkerdesign mit Burr-Brown IC sowie Studers hochentwickeltes 40 Bit Floating Point Prozessing garantieren höchste Klangqualität und ermöglichen die 100%ige Auslastung aller DSP Ressourcen.

Das Mischpultsystem der Soundcraft Vi2 besteht aus drei Komponenten: Einer kompakten, platzsparenden Bedieneinheit mit 44 Fadern und einer Vielzahl von Drehreglern. Einem Local Rack mit der Studer SCore DSP-Engine, analogen und digitalen Ein- und Ausgängen (Line, Mic, AES/EBU, MADI) und der Prozessorkarte mit den Lexicon Effekten und BSS Equalizern. Einem Stage Rack mit bis zu 64 Ein- und/oder 64 Ausgängen (analog oder digital). Es lassen sich für kombinierte FOH/Monitoranwendungen zwei Bedieneinheiten/Local-Racks an das Stage-Rack anschliessen.

Je nach Systemgröße stehen bis zu 96 Eingangskanäle, 32 Ausgangsbusse (Aux, Gruppen oder Matrix) und drei Summenbusse (LCR) zur Verfügung. 24 Inserts können zusätzlich geroutet werden. 192 physikalische Eingänge und 192 Ausgänge können vom DSP-Core im Local Rack verwaltet werden. Dies ermöglicht auch den Anschluß von mehreren Stage-Racks für verteilte Systeme (z.B. mehrere Bühnen).

Da die Systeme grundsätzlich identisch sind, sind die Racks mit allen drei Oberflächen kompatibel. Außerdem können gespeicherte Shows auch zwischen Soundcraft Vi Mischpulten transferiert werden. Mit dem Editor Programm "Virtual Vi" können Sie komplette Shows offline oder online programmieren und vom USB Stick in wenigen Sekunden auf das Pult übertragen. Alle Mischpulte der Soundcraft Si Performer, Si Compact und Vi-Serie können über die im App-Store erhältliche ViSi App ferngesteuert werden. Dabei ist sowohl die Kontrolle mehrerer Soundcraft Vi/Si-Pulte von einer App als auch der Zugriff auf das gleiche Pult von mehreren Toningenieuren via I-Pad möglich.

Soundcraft Vi6
Soundcraft Vi6

Optionales Zubehör

FAQs

Wo sind bei der Vi4 die Kanäle 25-32 ab der Software Version 4.7?
Wo finde ich die ViSi Remote App?
Welche ViSi Remote Version läuft mit welcher Pult-Software?
Wie finde ich heraus, welche ViSi App Version ich auf meinem iPad bereits installiert habe?
Kann ich jedes iPad für die ViSi App verwenden?
Ist eine Remote Control für Android Tablets geplant?
ViSi Remote 2.1.4 – Welche Software-Version benötigt das Mischpult
Was ist Fader Glow?
Wie kann die DANTE Firmware auf dem internen Dantemodul meiner Vi1000, Vi2000 oder Vi3000 aktualisiert werden?
Wie genau kann die Dante/MADI Schnittstelle bei den Vi1000/2000/3000 Pulten genutzt werden?
Warum sehe ich kein Metering / Pegelanzeige in der Visi App?
Warum sehe ich kein Pult Metering / Pegelanzeigen in der App?
Wie kann die DANTE Firmware auf meiner d21m Dantekarte oder der Stageboxkarte aktualisiert werden?

Wo sind bei der Vi4 die Kanäle 25-32 ab der Software Version 4.7?

Durch das Update auf 4.7 wurde die Vi4 von 48/72 Kanälen (je nach DSP Ausbau) auf 64/96 angehoben. Somit ist die Anzahl der möglichen Mischkanäle identisch zur Vi6. Da sich die Anzahl der Fader nicht verändert hat, ist eine "virtuelle 4. Inputbay" auf jedem Inputlayer entstanden. Im Masterscreen sieht man nun 64/96 Input Meter. Die rechten 8 Kanäle in jeder Ebene lassen sich durch Antippen mit dem Finger auf die rechte Inputbay legen oder über Userlayer verwenden.

Ab dieser Version sind Showfiles zwischen den Vi2, Vi4 und Vi6 Pulten ohne Einschränkungen kompatibel.


Wo finde ich die ViSi Remote App?

Da diese APP nur für iPad und iPad mini konzipiert ist, kann sie auch nur auf diesen Geräten in der APP Store APP gefunden werden. Anbei ist eine PDF Anleitung, wie man die APP in iTunes findet.
In weiteren Beiträgen ist beschrieben, wie man die APP mit den Pulten verbindet.

www.soundcraft.com/apps/visi-remote.aspx?pid=175


Welche ViSi Remote Version läuft mit welcher Pult-Software?

ViSi Remote V1.2.4 benötigt pultseitig folgende Software Versionen (erhältlich unter www.soundcraft.com):
- Si Performer V1.1 Build 6 aufwärts
- Si Expression V1.0 Build 4 aufwärts
- Si Compact V2.2 Build 5 aufwärts
- Vi-Serie V4.6 aufwärts

ViSi Remote V2.0 benötigt pultseitig folgende Software Versionen (erhältlich unter www.soundcraft.com):
- Si Performer V1.5 aufwärts
- Si Expression V1.5 aufwärts
- Si Compact V3.0 aufwärts
- Vi-Serie V4.6 aufwärts*

WICHTIG: Die neueste Pultsoftware ist notwendig, um mit der ViSi App 2.0 auf die Kanalparameter zuzugreifen. Unter älteren Software Versionen ist der Funktionsumfang der gleiche wie bei ViSi App 1.2.4.

* Vi Serie Pulte arbeiten zwar unter ViSi V2.0 aber haben außer der verbesserten Stabilität vorerst keine neuen Funktionen verfügbar.


Wie finde ich heraus, welche ViSi App Version ich auf meinem iPad bereits installiert habe?

1. Starten Sie die ViSi Remote App auf Ihrem iPad.
2. Drücken Sie "Devices" (oben links), um die Device Liste zu öffnen, falls sie noch nicht geöffnet ist.
3. Drücken Sie in der Device List unten rechts "Info", um sich die Version anzeigen zu lassen.


Kann ich jedes iPad für die ViSi App verwenden?

Die ältere ViSi Remote App 1.2.4 kann weiterhin mit jedem iPad - auch iPad 1 - benutzt werden.

Da die neue ViSi Remote 2.0 jedoch iOS 6 aufwärts benötigt und das iPad 1 nicht kompatibel mit iOS 6 ist, kann die ViSi Remote 2.0 nicht mit dem iPad 1 verwendet werden.


Ist eine Remote Control für Android Tablets geplant?

Zur Zeit gibt es keine Pläne, eine Remote Control für Android Tablets zu entwickeln.


ViSi Remote 2.1.4 – Welche Software-Version benötigt das Mischpult

ViSi Remote 2.1

Si Performer V1.6 build 0006
Si Expression V1.6 build 0006
Si Compact V3.1 build 0006
Vi Serie V4.6 or higher
Vi300 V5.0.0.229 or higher

ViSi Remote 2.1.4

Si Performer V1.1 build 6 or higher
Si Expression V1.0 build 4 or higher
Si Compact V2.2 build 5 or higher
Vi Serie V4.6 or higher


Was ist Fader Glow?

Fader Glow ist eine patentierte Entwicklung von Soundcraft. Wörtlich übersetzt heißt es „Faderbeleuchtung“ und genau das ist es auch. Je nach Belegung des Schiebereglers leuchtet die unmittelbar unter dem Chassis befindliche LED Lightpipe blau, grün, orange o.a.

Diese beleuchteten Faderbahnen garantieren optimale Übersicht in den frei belegbaren Layern. Da digitale Mischpulte im Gegensatz zu analogen Mischpulten meist mehrere Faderebenen besitzen, ist eine schnelle Orientierung wichtig. Erkennen statt Lesen heißt das Fader Glow Prinzip, Sie müssen also nicht jedes Mal die Beschriftung des Kanals oder Busses lesen, sondern erkennen sofort, ob Aux Sends oder Eingangskanäle, der Grafik EQ oder die Lexicon Returns anliegen. Sie haben die Hand immer am richtigen Fader und peinliche Fehlgriffe während der Show gehören der Vergangenheit an.


Wie kann die DANTE Firmware auf dem internen Dantemodul meiner Vi1000, Vi2000 oder Vi3000 aktualisiert werden?

Seit August 2019 ist der DANTE Updater Bestandteil des aktuellen Dante Controller. Wenn man diesen installiert, kann man direkt über den DANTE Updater die aktuelle Firmware für die internen DANTE Module herunterladen und dann entsprechend über den Primären Danteport aktualisieren.
Heruntergeladen werden muss:
HARMAN - ViXXX internal Dante modul

Die DANTE Firmware ist nicht Bestandteil der Pultfirmware!


Wie genau kann die Dante/MADI Schnittstelle bei den Vi1000/2000/3000 Pulten genutzt werden?

Die Dante/MADI Schnittstelle auf der Rückseite ist für viele Anwendungen ein sehr willkommenes Ausstattungsdetail, denn es können 64 Signale ein- und ausgangsseitig geroutet werden. Sie müssen jedoch ein paar technische Details beachten.

1. An diesem MADI Port können keine Soundcraft Stageboxen angeschlossen werden, da hier aus technischen Gründen keine Steuerdaten für Gain/+48V verarbeitet werden.

2. Es handelt sich technisch gesehen bei diesem Dante/MADI Port nicht um zwei separate sondern um eine einzige Schnittstelle, die ausgangsseitig parallel fungiert. Das heißt, wenn z.B. über die Direct Outs der Kanäle ein Aufnahmesignal geroutet wird, so liegt dies grundsätzlich immer gleichzeitig und identisch am Dante und am MADI Port an. Diese können nicht unterschiedlich adressiert werden.

3. Andersherums müssen Sie für ein Eingangssignal im Hauptmenü unter "Settings" vorher auswählen, ob Sie die Dante oder die MADI Schnittstelle benutzen. Eingangsseitig können nicht beide Schnittstellen gleichzeitig ausgewählt werden.


Warum sehe ich kein Metering / Pegelanzeige in der Visi App?

Wenn die Pegel auf vollanschlag sind und keine realen Werte wiedergeben, fehlen die entsprechenden Daten am iPad.
1. Ist die Pultsoftware aktuell?
2. Alle Apps auf dem iPad schließen über den Task Manager, da das Metering über den UDP Port 3333 kommt und wenn der durch eine andere App verwendet wird, ist er blockiert.
3. Bei Vi-Pulten muss im Mirroring die Konsole auf MASTER stehen, da eine Slave Konsole keine Pegelanzeigen ins Netzwerk überträgt.
4. Der W-Lan Router muss UDP Daten über W-Lan verteilen (ggf. mit einem UDP Scanner über Kabel direkt den Port 3333 am Pult checken)


Warum sehe ich kein Pult Metering / Pegelanzeigen in der App?

Wenn die Pegelanzeigen der Busse und Kanäle auf Vollanschlag sind und keine realen Pegel sichtbar, sollten die folgenden Punkte beachtet werden:
1. Ist die aktuelle Firmware auf dem Pult installiert - in alten Versionen wurden Teile der Visi noch nicht unterstützt.
2. Alle Apps auf dem iPad über den Task Manager schließen, da das Metering über den UDP Port 3333 verteilt wird und wenn dieser durch eine andere App verwendet wird, ist er blockiert.
3. Bei Vi-Pulten muss im Mirroring die Konsole auf MASTER stehen, da eine Slave Konsole keine Meter ins Netzwerk überträgt.
4. Der W-Lan Router muss UDP Daten über W-Lan verteilen (Man kann zur Kontrolle einen UDP Scanner nutzen und über Kabel direkt am HiQnet Port schauen ob auf UDP Port 3333 Daten kommen - ist dies der Fall, kann man das selbe über Wifi versuchen...)


Wie kann die DANTE Firmware auf meiner d21m Dantekarte oder der Stageboxkarte aktualisiert werden?

Seit August 2019 ist der DANTE Updater Bestandteil des aktuellen Dante Controller. Wenn man diesen installiert, kann man direkt über den DANTE Updater die aktuelle Firmware für die internen DANTE Module herunterladen und dann entsprechend über den Primären Danteport aktualisieren.
Heruntergeladen werden muss:
D21M Dante Option Card Module

Die DANTE Firmware ist nicht Bestandteil der Pultfirmware!