Audio Pro Heilbronn Logo

Soundcraft Vi600

Logo Soundcraft
Soundcraft Vi600

Rechnermodul-Upgrade für Vi6

Gespiegelter Betrieb mit mehreren Oberflächen (incl. Virtual Vi Editorprogramm).

ViSi Remote App Steuerung inklusive Kanalparameter.

Eingangskanäle können dem Master Fader Bay zugeordnet werden.

Integration von Shure Q/ULX-D und AKG DMS800 Funkstrecken.

Schnelle Bootzeit (ca. 30 Sekunden).

Soundcraft bietet ein neues, leistungsfähiges Rechnermodul als Upgrade auf Vi600 an. Die Umrüstung kann vom Anwender selbst durchgeführt werden. Das Pult verfügt danach über viele zusätzliche Möglichkeiten und die Boot-Zeit verringert sich auf ca. 30 Sekunden.

Die neue Festplatte und Grafikkarte des Moduls ermöglicht das Aufspielen der aktuellsten, für Vi2000 bis Vi7000 Mischpulte entwickelten Software (6.2xx oder höher). Einige Features dieser neuen Vi Generation stehen nach dem Update auch auf den Vi200/400/600 Systemen zur Verfügung. Dazu gehört die Verwendung der neuesten ViSi Remote App (incl. Steuerung der Kanalparameter), mehr Inserts, mehr Tie Lines, die Belegung des Masterbays mit Eingangskanälen sowie die Integration von AKG DMS800 und Shure QLX/ULX-D Funkstrecken in die Vistonics Anzeige der Vorverstärker.

Mirroring – Mehrere vernetzte Bedieneinheiten an einem System (ab 6.2 oder höher)

Der Anwender kann außerdem drei Möglichkeiten der Remote-Control im „Spiegelbetrieb“ miteinander kombinieren: Vi Hardware-Surface, Windows-Rechner/Tablet oder die ViSi App via iPad.

Dadurch erschließt sich eine Vielzahl komfortabler Steuerungsszenarien. Alle „neuen“ Oberflächen (Vi200/400/600, Vi2000/3000/5000/7000) sowie die Virtual Vi Editor Software können miteinander vernetzt und anschließend als Master oder Slave konfiguriert werden.

Auch wenn überall das gleiche (Master)System gespiegelt und gesteuert wird, ist unabhängiges Arbeiten auf verschiedenen Fader-Ebenen und optional sogar mit getrennten Solo-Kreisen für jede Bedieneinheit möglich. Dadurch können äußerst flexible Redundanz-, Havarie-, Expander- und Remote Anwendungen realisiert werden.

*Wenn eine Vi200/400/600 Oberfläche ein Vi5000/7000 Local Rack steuert, werden zwar die max. 384 Ein- und Ausgänge angezeigt, es besteht jedoch kein Zugriff auf die in der DSP des Local Racks vorhandenen DPR901 Prozessoren, die DSP Kanäle 97-128 und die „Vistamix“ Automatikmischer. Diese sind zwar im System vorhanden, können jedoch nur von einer Oberfläche oder einem Mischpult der neuen Generation (Vi2000/3000/5000/7000) gesteuert werden.

Geeignete Produkte