Studer Vista 5

Digitales Mischpult für Theater und Broadcast (nicht mehr lieferbar)

STUDER Vista 5
Das Vista 5 ist wahlweise mit 22, 32 oder 42 Fadern ausgestattet. Jeweils 12 Kanalbedienstreifen sind funktional für Ein- und Ausgänge ausgelegt, die restlichen Kanalbedienstreifen sind optimiert für die Bedienung von Eingangskanälen. Es können insgesamt 240 Kanäle bedient werden wobei das Layout der Kanäle auf der Oberfläche frei gestaltet werden kann. 52 Ausgangskanäle liegen unter Einbeziehung des Vistonics-Bildschirms in der Control Bay gleichzeitig im Zugriff.

Die DSP-Leistung und die Anzahl und Bestückung der Ein- und Ausgänge sind den Anforderungen der Anwendung entsprechend anpassbar (bis zu max. 1.700 Ein- und Ausgänge). Als Schnittstellen stehen alle Interface-Karten des D21m-Systems wie z.B. MIC/Line, ADAT, TDIF, AES/EBU, SDI Embedder-Deembedder, Dolby E oder MADI zur Verfügung.

Selbstverständlich bietet das Vista 5 auch alle gängigen Surround-Formate, wie Stereo, LCR, 5.1 bzw. LCRS. Bis zu zehn interne 5.1-auf-Stereo Downmixer können konfiguriert werden und ermöglichen das simultane Produzieren von beiden Formaten in einem Arbeitsschritt. Für jeden Downmix können die Downmix-Parameter (Lt/Rt, Lögic7, ITU) idividuell eingetellt werden.

Im Rahmen der sehr komfortablen statischen Automation mit Snapshotund Cue-Funktionalität kann das Vista 5 in eine komplette HiQnet-Infrastruktur einbezogen werden. HiQnet ist ein übergreifendes Steuerprotokoll zum standardisierten Austausch von Informationen zwischen Geräten verschiedener Hersteller.

Ausgestattet mit dem revolutionären Vistonics Bedienkonzept ist das Vista 5 prädestiniert für Broadcast- und Live- Anwendungen. Durch die einfache Anbindung der Pultoberfläche an den Core über lediglich 2 CAT5 Kabel bietet das Vista 5 beste Voraussetzungen für den mobilen Einsatz.

Wie schon die komplette Vista-Serie bisher bietet auch das Vista 5 das bewährte Vistonics - User Interface, bestehend aus einem Touchscreen Monitor auf dem 40 Drehgeber sowie die gleiche Anzahl an Knöpfen angebracht sind. Diese Art der physikalischen Integration zu den jeweiligen grafischen Anzeigen und Funktionen bietet eine einzigartige Ergonomie und gewährleistet einen schnellen Zugriff auf alle Funktionen.

© 1998 - 2017, alle Rechte bei Audio Pro · Home · Studer Startseite · Δ Nach oben