Studer OnAir 3000

Digitales Sendesystem mit integrierter Eingangs- und Ausgangskreuzschiene

STUDER OnAir 3000

Das OnAir 3000 verfügt über ein sehr angenehmes und modernes User-Interface, welches auf dem bewährten „Touch-n-action“ Prinzip beruht und zusätzlich erlaubt, jede Taste der Konsole mit einer kundenspezifischen Funktion zu versehen. Zwei unabhängige PFL Busse sowie das Monitoring für bis zu 3x unabhängige Studioräume ergänzen das Funktionsangebot.

Hardwareseitig zeigt sich das OnAir 3000 sehr modular und kann mit bis zu 48 Kanalzügen und unabhängig davon bis zu maximal 96 Eingängen bestückt werden. Weiter verfügt das System ausgangsseitig über Busse für bis zu 16 N-x, 8 Stereo-Gruppen und 4 Aux sowie 3 Programm/Record Hauptausgänge.

Das Herz des Systems, der SCore umfasst lediglich 6 Höheneinheiten und kommt ohne Lüfter aus. Die Desktop-Einheiten sind über RS422 und TCP/IP mit dem SCore verbunden und können problemlos bis zu 50 m abgesetzt werden. Das OnAir 3000Net bietet darüber hinaus die Möglichkeit, mehrere SCore-Einheiten zu vernetzen und so Signale auf mehreren Konsolen zu nutzen.

Steuersignale wie Rotlicht, Lautsprecher-Dämpfung (DIM und CUT) und Mikrofon- Gain sind hier selbstverständlich eingeschlossen.

Ab Software-Version V6.0 verfügt das OnAir 3000 über einige neue Funktionen, wie VoiceMix (Automatikmischer Funktion, vergleichbar mit VistaMix) und intergriertem Loudness-Metering, unterstützt verschiedene neue Karten, z. B. Livewire, Dante und A-Link und bietet Steuerungsmöglichkeiten für Broadcast- und Newsroom-Systeme via Ember-Protokoll.

© 1998 - 2017, alle Rechte bei Audio Pro · Home · Studer Startseite · Δ Nach oben