Kinobeschallung

Beispiel für einen Saal bis 200 Plätze

Das JBL 3732 Screen Array System ist ein 3-Weg System, das mit zwei Endstufenkanälen (bi-amp) angetrieben wird (optional auch 3-Weg aktiv, tri-amp). Die aktive Trennung erfolgt zwischen der Tieftoneinheit und der Mittelhochteinheit. Die Frequenzaufteilung zwischen Mittel- und Hochton erfolgt im Lautsprecher mit einer passiven Weiche. Somit wird eine DSI 2000 Endstufe für ein 3732 System benötigt. Das 3-Weg Design mit zwei horngeladenen Mitteltönern garantiert optimale Dialogverständlichkeit und hohe Leistung, die mittleren Sälen angepasst ist. Zwei 15“ Chassis für den Tieftonbereich sowie der hoch auflösende JBL 1“ Hochtontreiber ergänzen das 3732 System zu einem echten Fullrange-Lautsprecher, der auch dynamische Filmmusik überzeugend reproduziert.
JBL Screen Array Systeme zeichnen sich durch eine extrem homogene Abstrahlung aus. Ziel ist es an jedem Platz im Saal ein perfektes Hörerlebnis zu erzeugen. Aus diesem Grund strahlen Screen Array Systeme asymmetrisch ab. Für die ersten Sitzreihen wird der Schall sehr breit abgestrahlt. Aufgrund der größeren Entfernung erfolgt die Abstrahlung für die hinteren Reihen enger. Zusätzlich wird auch je nach Abstrahlwinkel die unterschiedliche Absorption der Bildwand (Screen Spreading Compensation, SSC) berücksichtigt. Das „Flat Front“ Design mit integriertem 5° Winkel erlaubt zusätzlich eine akustisch günstige Aufstellung parallel zur Bildwand.

Als Subwoofer kommen zwei JBL 4642A mit je zwei 18“ Chassis zum Einsatz. Der Antrieb der Subwoofer erfolgt durch je eine gebrückte Crown DSI 2000 Endstufe, die 2000 Watt leistet. Diese leistungsstarke Kombination ist Garant für ein ultimatives Hörerlebnis wie es beispielsweise bei Explosionen oder Actionszenen gewünscht wird. Je nach Raumakustik und gewünschter Bassverteilung gibt es für die Subwoofer verschiedene Aufstellungsvarianten. Die Anordnung der beiden 4642A dicht nebeneinander oder übereinander führt in der Regel zum größtmöglichen Schalldruck. Alternativ können die Subwoofer aber auch getrennt aufgestellt werden (z.B. zwischen Links und Center sowie Rechts und Center). Dies ergibt meistens eine gleichmäßigere Verteilung im Raum.

350 Watt Belastbarkeit und hoher Wirkungsgrad zeichnen den JBL 8350 als perfekten Surround-Lautsprecher für mittlere und Größe Säle aus. Die Verstärkeraufteilung erlaubt wahlweise die Wiedergabe von 5.1 oder 7.1 Tonformaten. Es sind jeweils zwei 8350 Lautsprecher parallel an einen DSI 2000 Kanal angeschlossen. Um auch Multikanal- Tonformaten wie beispielsweise Dolby ATMOS gerecht zu werden, ist eine Erweiterung mit zusätzlichen JBL Surrounds an Decken und Wänden möglich.

In diesem Systembeispiel für Säle mit etwa 200 Plätzen werden insgesamt 9 DSI 2000 benötigt. Der in allen DSI Endstufen enthaltene digitale Signalprozessor (DSP) beinhaltet ein passendes Preset für alle JBL Kino Systeme, die jeweils passend für Subwoofer und Surround aktiviert werden. Neben den jeweils spezifisch hinterlegten Lautsprecher Parametern, können noch weitere individuelle Änderungen zur Raum- oder Geschmacksanpassung programmiert werden.

Die Crown DSI 8M Monitoreinheit erfüllt zwei Funktionen. Zum einen dient Sie dem Filmvorführer zur Abhörkontrolle im Technikraum und zum anderen erleichtert sie erheblich die Verkabelung innerhalb des Endstufenracks. Der Eingang des DSI 8M wird mittels eines 25 Pin Sub-D Kabels mit dem Kinoprozessor (z.B. Dolby) verbunden. Die Ausgänge des DSi 8M werden mit jeweils einem HD-15 VGA Kabel zu den DSI Verstärkern geleitet. Zusätzlich wird aber auch das Ausgangsignal der Endstufe zum DSI 8M zurückgeführt. Somit kann am DSI 8M vor und hinter der Endstufe abgehört bzw. kontrolliert werden.

Unverbindlicher Budgetpreis:* 28.805,- Euro *Ohne Installation, Kabelmaterial und Zuspielgeräte
© 1998 - 2017, alle Rechte bei Audio Pro · Home · Impressum · Datenschutz · Δ Nach oben