dbx 166 XL

Stereo Gate / Kompressor / Peakstop Limiter (nicht mehr lieferbar)

DBX 166 XL
DBX 166 XL

Im Vergleich zu den Vorgängern (166, 166A) ist Attack und Release bei der XL Variante auch manuell einstellbar. Der 166 XL ist einfach zu bedienen und dient zum ausgleichen von Pegelunterschieden, zur Sustain-Verlängerung bei Bässen und Gitarren, um die Drums fetter zu machen oder um widerspenstige Sänger in Zaum zu halten... Der zusätzliche PeakStop-Limiter dient ausserdem noch als Lautsprecherschutz.

Die Ein- und Ausgänge sind als XLR- und Stereo- Klinkenbuchsen jeweils symmetrisch ausgeführt. Die Pegelverhältnisse lassen sich zwischen -10 dBV und +4 dBu umschalten. Ein Side-Chain-Insert ermöglicht das Einschleifen von EQ und Filtern im Regelkreis des VCAs. Man erreicht so eine frequenzselektive Komprimierung. Der Side-Chain-Kanal wird von vorne mittels Side-Chain Enable aktiviert.

Die Parameter für Expander/Gate sind Threshold und Release, die Attack-Zeiten stellen sich programmabhängig ein. Zwei LEDs kennzeichnen den Zustand jeweils unter- oder oberhalb des eingestellten Thresholds. Die Parameter des Kompressors sind Threshold, Attack Release und Gain. Die Zeiten lassen sich im Auto-Mode auch programmabhängig einstellen.

Der Kompressor-Threshold funktioniert wahlweise als hard-knee oder mit der von dbx patentierten Over-Easy-Schaltung®. Der Threshold wird mittels drei LEDs , die Gain- Reduction mit 10 LEDs angezeigt. Der anschliessende PeakStop-Limiter wirkt als Spitzenwert oder sogenannter Brickwall-Limiter. Eine LED signalisiert wenn der eingestellte Limiter- Threshold überschritten wird.

Beide Kanäle lassen sich bei Stereo-Signalen koppeln, die Bedienung erfolgt dann mit den Reglern des linken Kanals. Die Kopplung wird mittels True-RMS-Power Summing™ realisiert, dies garantiert ein zuverlässiges und doch "musikalisches" Eingreifen in das Signal.

© 1998 - 2017, alle Rechte bei Audio Pro · Home · dbx Startseite · Δ Nach oben